Pressemitteilungen und News
18 May 2021

Lindt & Sprüngli erreicht Nachhaltigkeits-Etappenziel: 100% rückverfolgbare und verifizierte Kakaobohnen

Medienmitteilung | 18.05.2021

 

Kilchberg, 18. Mai 2021 – Lindt & Sprüngli erreicht mit dem eigenen Farming Program 2020 ein wichtiges Etappenziel für eine transparente sowie nachhaltige Kakabobohnen-Lieferkette: 100% der Kakaobohnen sind bis zu den Bauern rückverfolgbar und extern verifiziert.

 

 

Nachhaltig beschaffte und qualitativ hochwertige Kakaobohnen sind das Herz der Lindt & Sprüngli Schokoladen. Mit der Erntesaison 2020 sind 100% der Kakaobohnen bis zu den Bauern rückverfolgbar und das Programm ist durch eine unabhängige Drittpartei verifiziert. Rückverfolgbarkeit ist die Voraussetzung, um die Anbau- und Lebensbedingungen der Bauern in der eigenen Lieferkette gezielt zu verbessern. Lindt & Sprüngli hat dafür bereits 2008 ein eigenes Nachhaltigkeitsprogramm für Kakaobohnen entwickelt, das Lindt & Sprüngli Farming Program. Die Initiative wurde in Ghana gestartet und ist mittlerweile in allen fünf Ländern, aus denen Lindt & Sprüngli Kakaobohnen bezieht, etabliert. Das Programm fördert den ökologischen und sozial verantwortungsvollen Anbau von Kakaobohnen und unterstützt Bauern, ihre Familien sowie ihre Gemeinden bedarfsgerecht. Lokale Partner setzen das Programm mit Teams von engagierten Mitarbeitenden vor Ort um.

 

Transparenz von der Bohne bis zur Tafel «Bean-to-Bar»

Der Ansatz «Bean-to-Bar» stellt die Transparenz der Lieferkette sicher. Als einer der wenigen Schokoladenhersteller übernimmt Lindt & Sprüngli Verantwortung über jeden Schritt im Produktionsprozess. Dies beginnt beim Einkauf der Bohnen aus dem eigenen Farming Program, geht über die Herstellung der Kakao- und Schokoladenmassen in den eigenen Produktionsstätten bis zum Endprodukt.

Entscheidend für die Rückverfolgbarkeit ist das System der Kennzeichnung. Sobald die Bohnen in Transportsäcke verpackt und vom Bauern verkauft werden, erhalten sie eine eindeutige Kennzeichnung, beispielsweise in Form eines Barcodes. So können die Bohnen dem Farming Program und den daran teilnehmenden Bauern zugeordnet werden. Danach werden die für Lindt & Sprüngli bestimmten Bohnen auf dem Weg in die Fabriken immer separat und physisch getrennt transportiert. Damit erfüllt das Modell den höchsten Grad der Rückverfolgbarkeit, sogenannt «Identity Preserved». Die Kakaobohnen in den Schokoladen von Lindt & Sprüngli stammen somit aus dem Lindt & Sprüngli Farming Program.

 

Das Lindt & Sprüngli Farming Program ist von unabhängiger Drittpartei verifiziert

Die Aktivitäten des Farming Program werden seit 2015 von der Non-Profit Organisation Earthworm Foundation verifiziert. Die Organisation überprüft unabhängig die Aktivitäten, Prozesse und Wirksamkeit des Farming Program mindestens einmal jährlich vor Ort und unterstützt Lindt & Sprüngli und die lokalen Implementierungspartner bei der Erarbeitung von Massnahmenplänen für weitere Verbesserungen.

 

Ein eigener Weg zu nachhaltiger Beschaffung

Für die nachhaltige Beschaffung geht Lindt & Sprüngli mit dem Farming Program einen eigenen Weg. Die Herausforderungen in den Anbauländern der Kakaobohnen reichen vom Schutz der Menschenrechte über Einkommensdiversifizierung bis zum Umweltschutz. Für Dieter Weisskopf, CEO der Lindt & Sprüngli Gruppe ist klar: «Die Herausforderungen in den Anbauländern für Lindt & Sprüngli wie auch für die gesamte Schokoladen-Industrie bei der Beschaffung von Kakao sind sehr komplex. Es ist für uns daher äusserst wichtig, mit dem eigenen Farming Program zielgerichtet auf die Themen einzugehen, um direkt nachhaltige Verbesserungen zu erzielen. Das Erreichen des Etappenziels von 100% rückverfolgbaren und verifizierten Kakaobohnen ist ein wichtiger Meilenstein für uns. Wir werden unseren Weg mit viel Energie weiterverfolgen und das Programm laufend ausdehnen und verbessern. Es ist klar – es gibt noch viel zu tun».

Lindt & Sprüngli arbeitet weiter an nachhaltigen Beschaffungsstrategien für andere Kakaoprodukte wie Kakaobutter, so dass bis 2025 all diese über Nachhaltigkeitsprogramme bezogen werden.

 

Informationen zum Lindt & Sprüngli Farming Program

Das Farming Program hat zum Ziel, die Anbaupraktiken und die Lebensgrundlagen der Kakaobauern, ihrer Familien und ihrer Gemeinden langfristig zu verbessern. Konkrete Massnahmen sind Schulungen in guten landwirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Praktiken, Möglichkeiten für Einkommensdiversifizierung schaffen, Sensibilisierung zum Thema Kinderarbeit und die Schulbildung von Kindern fördern, natürliche Ökosysteme schützen sowie Infrastruktur ausbauen. All dies wird durch die vier Elemente des Lindt & Sprüngli Farming Program erreicht:

  1. Rückverfolgbarkeit und Organisation der Bauern
  2. Vermittlung von Fachwissen und Kompetenzen
  3. Unterstützung von Bauern und Gemeinschaften
  4. Verifizierung und kontinuierlicher Fortschritt (über internes Kontrollsystem und externe Evaluation)

Finanziert wird das Lindt & Sprüngli Farming Program über eine Preisprämie pro Tonne Kakao und zusätzliche Beiträge der gemeinnützigen Lindt Cocoa Foundation. 2020  flossen so rund USD 12 Millionen in das Programm.

 

Weiterführende Links:

Lindt & Sprüngli Farming Program: https://www.farming-program.com

Lindt & Sprüngli Nachhaltigkeitsbericht 2020: Sustainability Reports | Lindt & Sprüngli (lindt-spruengli.com)

 

Bild- und Film-Download:

PPR - Search (keystone-sda.ch)

 

Medienmitteilung PDF


Media Contact | +41 44 716 22 33 | media@lindt.com 

Investors Contact | +41 44 716 25 37 | investors@lindt.com 


Über Lindt & Sprüngli

Seit über 175 Jahren verzaubert Lindt & Sprüngli die Welt mit Schokolade. Das Schweizer Traditionsunternehmen mit Wurzeln in Zürich ist weltweit führend im Bereich der Premium-Schokolade. Qualitätsschokoladen von Lindt & Sprüngli werden heute an 11 eigenen Produktionsstandorten in Europa und den USA hergestellt. Diese werden von 29 Tochtergesellschaften und Niederlassungen, in rund 500 eigenen Geschäften sowie über ein Netzwerk von über 100 unabhängigen Distributoren rund um den Globus vertrieben. Mit über 13‘500 Mitarbeitenden erzielte die Lindt & Sprüngli Gruppe 2020 einen Umsatz von CHF 4,02 Mrd.