UMSATZ ERSTES HALBJAHR 2015


MEDIENMITTEILUNG

UMSATZ  ERSTES  HALBJAHR  2015

 

Lindt & Sprüngli mit überdurchschnittlichem Wachstum weiterhin auf Erfolgskurs

  • Organisches Wachstum der Lindt & Sprüngli Gruppe exkl. Russell Stover +9,4%
  • Wachstum der Lindt & Sprüngli Gruppe in Lokalwährungen inkl. Russell Stover +24,9%
  • Steigerung des Gruppenumsatzes in CHF um +17,4% auf CHF 1,409 Mrd. (inkl. Russell Stover)
  • Marktanteilsgewinne in allen strategisch wichtigen Märkten
  • Integration von Russell Stover, der grössten Akquisition der Firmengeschichte, auf Plan
  • Mittel- bis langfristiges organisches Umsatzwachstumsziel für das Gesamtjahr bestätigt

Kilchberg, 14. Juli 2015 – Die vor langem eingeleitete, langfristige Wachstumsstrategie von Lindt & Sprüngli zahlt sich auch unter herausfordernden Rahmenbedingungen aus. Mit einem überdurchschnittlichen organischen Umsatzwachstum von +9,4% in nur leicht wachsenden und teilweise stagnierenden Schokolademärkten bestätigt Lindt & Sprüngli im ersten Halbjahr 2015 einmal mehr ihren jahrelangen Erfolgskurs trotz rekordhoher Rohstoffpreise und starkem Schweizer Franken. Das solide Wachstum der Gruppe kommt sowohl aus den europäischen Kernmärkten, Nordamerika, wie auch aus den Aufbaumärkten und führt zu weiteren Marktanteilsgewinnen. In Nordamerika wächst das Unternehmen zweistellig und baut seine schon starke Leaderposition mit der Integration der im Vorjahr akquirierten Schokoladefirma Russell Stover weiter aus. Mit Einbezug des in der Berichtsperiode 2015 erstmals konsolidierten Umsatzanteils von Russell Stover beträgt das Wachstum in Lokalwährungen +24,9%. Der permanente Erfolg ist die Bestätigung, dass Lindt & Sprüngli seit Jahren zu den mit Abstand erfolgreichsten Premium-Schokoladeunternehmen der Welt zählt.

Die rekordhohen Rohstoffpreise und die anhaltende Frankenstärke machen auch Lindt & Sprüngli zu schaffen. Aber gerade vor dem Hintergrund solcher Herausforderungen macht sich das langjährige und erfolgreiche Lindt & Sprüngli Geschäftsmodell ganz besonders bezahlt. Aufgrund des kompromisslosen Bekenntnisses zur höchsten Qualität, des anhaltenden Innovationsrhythmus, der klaren Markenpositionierung im Premiumbereich und der stetigen Investitionen in die Marke und in neue Technologien kann die Lindt & Sprüngli Gruppe von ihrer gezielt umgesetzten Strategie profitieren und profiliert sich immer stärker als eines der erfolgreichsten Unternehmen der globalen Schokoladeindustrie. Dank der anhaltenden Investitionen in die Marke und in die Produktionskraft gelingt es, die Preiserhöhungen an den Rohstoffmärkten über Effizienzoptimierungen und Kapazitätssteigerungen zumindest teilweise zu verkraften und Premium-Produkte mit einem echten und überzeugenden Mehrwert anzubieten, für welche die Konsumentinnen und Konsumenten bereit sind, punktuelle Preisanpassungen zu akzeptieren.

 

Eine ebenso wichtige Säule des Lindt & Sprüngli Geschäftsmodells ist die erfolgreiche geographische Expansionsstrategie, die in den letzten Jahren mit der Gründung von eigenen Tochtergesellschaften in aufstrebenden Zukunftsmärkten und zuletzt mit der grössten strategischen Akquisition der Firmengeschichte im riesigen US-Schokolademarkt voran getrieben wurde. Ein weiteres entscheidendes Element der zukunftsorientierten Expansionsstrategie ist die stetige Erweiterung des „Global Retail“-Konzepts von Lindt & Sprüngli mit dem eigenen, weltweiten Ladennetz. Diesem zunehmend wichtigen und stetig wachsenden Geschäftszweig kommt sowohl in den Kernmärkten, als auch im Rahmen der geographischen Expansion in neue Märkte mit noch unterentwickelter Schokoladetradition eine erfolgsrelevante Bedeutung zu.

 

Zusammen mit Russell Stover erzielte die Lindt & Sprüngli Gruppe im ersten Halbjahr 2015 einen konsolidierten Umsatz von CHF 1,409 Mrd. Dies entspricht einem Plus in CHF von +17,4% gegenüber dem Vorjahr. Ohne Russell Stover liegt das organische Wachstum der Gruppe bei überdurchschnittlichen +9,4% und geht mit deutlichen Marktanteilsgewinnen in allen strategisch wichtigen Ländern und Segmenten einher. Der negative Währungseinfluss auf den Umsatz aufgrund des weiterhin steigenden Schweizer Frankens beträgt -7,5%. Die überdurchschnittlich gute Umsatzentwicklung basiert vorwiegend auf Volumensteigerungen und wurde wiederum von innovativen Neulancierungen, vom saisonalen Geschäft und von einem laufend optimierten Produktmix getragen.

 

Die grossen Schlüsselmärkte für Schokolade in der Schweiz und in Europa sind weitgehend gesättigt und wachsen kaum noch. Ungeachtet der äusserst anspruchsvollen Handelslandschaft in diesen Märkten, gelang es Lindt & Sprüngli einmal mehr, mit überdurchschnittlich hohen Wachstumsraten zusätzliche Marktanteile zu gewinnen. In einem trägen Schweizer Schokolademarkt, der kaum noch Impulse aufweist, erzielte Lindt & Sprüngli gute Resultate. Dies gilt auch für den LINDT Umsatz in den nach wie vor wachsenden modernen Handelskanälen in Italien. In Deutschland und in Frankreich liegt das Wachstum der LINDT Umsätze weit über dem Marktdurchschnitt und in U.K. sogar im zweistelligen Bereich. Ebenfalls zweistellig wächst die Lindt & Sprüngli in den USA mit den Marken LINDT und GHIRARDELLI. Auch das im letzten Sommer akquirierte amerikanische Traditionsunternehmen Russell Stover, dessen Integration in die Lindt & Sprüngli Gruppe auf allen Ebenen zügig vorangetrieben wird, entwickelte sich im ersten Halbjahr entsprechend der ambitionierten Erwartungen. Mit einem hohen zweistelligen Umsatzwachstum verzeichnet die Tochtergesellschaft in Australien eine besonders dynamische Entwicklung. In den neuen Aufbaumärkten, allen voran in Hongkong und Japan, aber auch in Russland, Brasilien und Südafrika wurden ebenfalls erfreuliche Fortschritte verzeichnet. Dies ist unter anderem auch der ungebremsten Dynamik der LINDT „Global Retail“ Division zu verdanken, die das weltweite Ladennetz von Lindt & Sprüngli an sorgfältig ausgelesenen Schlüsselstandorten stetig weiter ausbaut und einen beträchtlichen Beitrag zum Gruppenumsatz leistet.

 

Ausblick auf das Gesamtjahr 2015:

Der starke Schweizer Franken und die hohen Rohstoffpreise stellen weiterhin grosse Herausforderungen dar. Dennoch bestätigt Lindt & Sprüngli für das laufende Geschäftsjahr das mittel- bis langfristige, jährliche organische Umsatzwachstumsziel von 6–8%. Die Integration von Russell Stover in die Unternehmensgruppe hat im laufenden Jahr oberste Priorität und wird zügig vorangetrieben. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Integration wird Lindt & Sprüngli wiederum am langfristigen Ertragsziel bezüglich einer Steigerung der EBIT-Marge von 20–40 Basispunkten festhalten.

 

 

Einige der geäusserten Stellungnahmen beruhen auf zukunftsbezogenen Annahmen. Die tatsächlichen Ergebnisse können davon aus unterschiedlichen Gründen (z.B. allgemeine Wirtschaftsbedingungen, Schwankungen im Währungs- und Rohstoffsektor, regulatorische Entwicklungen) abweichen.

Der gesamte Halbjahresabschluss wird am Dienstag, 18. August 2015 (07.00 Uhr) publiziert.


Kontakt Media Relations

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG

Seestrasse 204, 8802 Kilchberg

Tel. +41 44 716 24 86

Mediarelations-in@lindt.com

Kontakt Investor Relations

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG

Seestrasse 204, 8802 Kilchberg

Tel: +41 44 716 25 37

Investorrelations-in@lindt.com