HALBJAHRESBERICHT Januar – Juni 2013


Medienmitteilung

HALBJAHRESBERICHT

Januar – Juni 2013

  • Lindt & Sprüngli weiterhin auf beeindruckendem Wachstumspfad
  • Umsatzsteigerung in CHF von 9,6% auf CHF 1,132 Mrd., organisches Wachstum von 8,7%
  • Steigerung des Betriebsgewinns (EBIT) um 42,1% auf CHF 65,5 Mio.
  • Erhöhung der Netto-Liquidität auf CHF 628,0 Mio.
  • Marktanteilsgewinne in allen strategisch wichtigen Märkten
  • Strategische Umsatz- und Gewinnziele von 6 bis 8% resp. 20 bis 40 Basispunkten bestätigt

Kilchberg, 20. August 2013 Lindt & Sprüngli schliesst das erste Halbjahr 2013 wiederum mit einer deutlich über dem Marktdurchschnitt liegenden Umsatz- und Gewinnsteigerung ab und baut die führende Position in allen wichtigen Märkten weiter aus.

Die weltweite Konjunktur verzeichnete eine leichte Verbesserung, was sich vielerorts positiv auf die Konsumentenstimmung auswirkte. Parallel dazu entspannte sich das Währungsumfeld gegenüber dem Schweizer Franken. Der Euro gewann erstmals seit Längerem wieder etwas an Aufwind. Andere wichtige Währungen, wie beispielsweise der US-Dollar, verzeichneten ebenfalls positive Tendenzen. Auch das kühle und regnerische Wetter des ersten Halbjahrs wirkte sich mancherorts positiv auf den Schokoladekonsum aus. Im Rohstoffbereich verhielten sich die Notierungen für Kakaobohnen relativ stabil, allerdings stiegen die Preise für Kakaobutter, Milch und Nüsse.

 

In Nordamerika, im grössten Schokolademarkt der Welt, erzielte Lindt & Sprüngli ein organisches Umsatzplus von 12,7%. Somit entwickelt sich Lindt & Sprüngli weiterhin deutlich schneller als der Gesamtschokolademarkt und trägt substanziell zu dessen Wachstum bei. An dieser sehr guten Entwicklung waren sowohl LINDT USA und LINDT Canada als auch GHIRARDELLI beteiligt. Das Geschäft in den europäischen Hauptmärkten Deutschland, Frankreich und UK wie auch in der Schweiz verlief ebenfalls sehr positiv. In einem rückläufigen Gesamtmarkt konnte LINDT Italien den Vorjahresumsatz halten und gewann damit entsprechende Marktanteile.

 

Die Expansion der Gruppe schreitet weiter voran: Die vor kurzem eröffneten Tochtergesellschaften in Russland, China und Südafrika haben die Marktbearbeitung in eigener Regie gut gestartet.

 

Das eigene «Global Retail»-Konzept von LINDT ist bestens geeignet, den Konsumentinnen und Konsumenten rund um den Globus die hohe Qualität und Vielfalt des Sortiments zu präsentieren, ein eindrückliches Kauferlebnis zu schaffen und eine nachhaltige Kundenbindung zu generieren. Mit einem organischen Wachstum gegenüber der Vorjahresperiode von hervorragenden 23,8% auf CHF 97,5 Mio. ist die Entwicklung der LINDT «Global Retail»-Aktivitäten in jeder Beziehung beeindruckend. Der Anteil dieses wichtigen Bereichs am Gesamtumsatz der Gruppe beträgt inzwischen über 8%. Sehr dynamisch entwickelt sich die Anzahl der neu eröffneten Boutiquen im einheitlichen Premium-Design. Einen besonders wichtigen Erfolgsfaktor stellen die über Jahre aufgebauten, ausgezeichneten Beziehungen zu den Betreibern von Shoppingmalls dar. Dort werden Lindt & Sprüngli inzwischen die besten Platzierungen angetragen, da LINDT nicht nur einen wichtigen Umsatzfaktor pro Quadratmeter darstellt, sondern auch beträchtlich zum guten Image der Einkaufszentren beiträgt.

 

Die neueste Lifestyle Produktlinie «HELLO - Nice to sweet you!», mit der vor allem junge und junggebliebene Schokoladeliebhaber angesprochen werden, verzeichnet beeindruckende Starterfolge. HELLO wird sukzessive über die kommenden 15 Monate weltweit lanciert. Zurzeit sind in allen Hauptmärkten Markttests am Laufen.

 

Aufgrund des überdurchschnittlichen Volumenwachstums werden momentan an den Hauptproduktionsstätten grosse Investitionen in die Kapazitätsausweitung getätigt.

 

Bei der Erstellung der Halbjahreszahlen 2013 wurde erstmals IAS 19 (überarbeitet) «Leistungen an Arbeitnehmer» angewendet. Der Leistungsausweis des Vorjahrs wurde entsprechend neu berechnet («restatement») und angepasst.

 

Per 30. Juni 2013 beläuft sich der Gruppenumsatz auf CHF 1,132 Mrd. Dies entspricht einem Plus in Schweizer Franken von 9,6% und einem organischen Wachstum von 8,7% gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 und geht mit einem erneuten Zugewinn von wichtigen Marktanteilen einher.

 

Der Betriebsgewinn (EBIT) per 30. Juni 2013 beträgt CHF 65,5 Mio., was einer Steigerung gegenüber der angepassten Vergleichsperiode 2012 von CHF 19,4 Mio. oder 42,1% entspricht. Nach Abzug der Ertragssteuern von 25% beläuft sich der Reingewinn der Gruppe für das erste Halbjahr 2013 auf CHF 48,8 Mio. Dies stellt eine Steigerung dar von CHF 14,0 Mio. oder 40,2% im Vergleich zum angepassten Vorjahreswert (CHF 34,8 Mio.).

 

Per Bilanzstichtag liegt der operative Cash Flow bei CHF 210,5 Mio. (30.06.2012: CHF 158,8 Mio.). Die Netto-Liquidität beläuft sich auf CHF 628,0 Mio. (31.12.2012: CHF 543,0 Mio.).

 

Das im Jahr 2011 begonnene Aktienrückkaufprogramm  wurde per Ende 2012 erfolgreich abgeschlossen. Am 18. April 2013 hat die ordentliche Generalversammlung der entsprechenden Vernichtung von Aktien und Partizipationsscheinen zugestimmt.

 

Ausblick

Für das Gesamtjahr hält Lindt & Sprüngli an den mittel- bis langfristigen, strategischen Erfolgszielen fest und erwartet ein organisches Umsatzwachstum von 6 bis 8%. Die Erhöhung der Betriebsgewinnmarge wird sich gegenüber dem Vorjahreswert (d.h. vor IAS «restatement») am oberen Ende der Zielvorgabe von 20 bis 40 Basispunkten belaufen.

 

HALBJAHRESABSCHLUSS 2013

 

Bei der Interpretation des Gewinnausweises für das erste Semester muss wie immer berücksichtigt werden, dass die Lindt & Sprüngli Gruppe im saisonalen, geschenkorientierten Premium-Schokoladesegment tätig ist, in dem unter 40% des Gesamtjahresumsatzes im ersten Halbjahr erzielt werden. Diesen Halbjahresumsätzen steht per Ende Juni jedoch bereits rund die Hälfte der Fixkosten aus Produktion, Administration und Marketing gegenüber. Die Profitabilitätskennzahlen im Verhältnis zum Umsatz liegen deshalb im ersten Halbjahr stets deutlich unter dem Ausweis für das Gesamtjahr.

 

Bei der Erstellung der Halbjahreszahlen 2013 wurde erstmals IAS 19 (überarbeitet) «Leistungen an Arbeitnehmer» angewendet. Der Leistungsausweis des Vorjahrs wurde entsprechend neu berechnet («restatement») und angepasst.

 

ECKDATEN

ERFOLGSRECHNUNG

(ungeprüft)

2013

Januar – Juni

CHF Mio.

2012

Januar–Juni1)

CHF Mio.

Veränderung

in %

Umsatzwachstum in Lokalwährungen

 

 

8,7%

Umsatz

1132,0

1032,6

9,6%

Übrige Erträge

4,2

4,6

 

Total Erträge

1136,2

1037,2

9,5%

Total Aufwand

-1070,7

-991,1

 

Operatives Ergebnis (EBIT)

65,5

46,1

42,1%

Netto-Finanzergebnis

-0,5

0,1

 

Gewinn vor Steuern

65,0

46,2

40,7%

Steuern

-16,2

-11,4

 

Reingewinn

48,8

34,8

40,2%

Personalbestand

8187

7450

9,9%

 

 

ECKDATEN BILANZ (ungeprüft)

30.6.2013

CHF Mio.

in % der Bilanzsumme

31.12.20121)

CHF Mio.

in % der Bilanzsumme

AKTIVEN

 

 

 

 

Sachanlagen netto

814,7

 

771,4

 

Immaterielle Werte und Finanzanlagen

927,3

 

155,3

 

Total Anlagevermögen

1747,0

53,1%

926,7

35,1%

Warenvorräte

476,8

 

405,1

 

Forderungen / sonstige Vermögenswerte

406,8

 

754,1

 

Wertschriften und flüssige Mittel

653,1

 

555,0

 

Total Umlaufvermögen

1536,7

46,9%

1717,2

64,9%

Total Aktiven

3278,7

100,0%

2640,9

100,0%

 

 

 

 

 

PASSIVEN

 

 

 

 

Total Eigenkapital

2267,5

69,2%

1694,4

64,2%

Total Langfristiges Fremdkapital

483,9

14,7%

259,5

9,8%

Kreditoren / sonstige Verbindlichkeiten

161,9

 

233,2

 

Passive Rechnungsabgrenzungen

341,1

 

442,9

 

Banken und Finanzverpflichtungen

24,3

 

10,9

 

Total Kurzfristiges Fremdkapital

527,3

16,1%

687,0

26,0%

Total Passiven

3278,7

100,0%

2640,9

100,0%

1) Vorjahreszahlen angepasst an IAS 19 (überarbeitet) „Leistungen an Arbeitnehmer“

 

Der ausführliche Kommentar zum Halbjahresabschluss in Deutsch und Englisch sowie umfangreiches Zahlenmaterial sind unter www.lindt.com (Investors – Financial Information) ersichtlich.

 

Zukunftsbezogene Stellungnahmen:

Einige der im Halbjahresbericht geäusserten Stellungnahmen beruhen auf zukunftsbezogenen Annahmen. Die tatsächlichen Ergebnisse können davon aus unterschiedlichen Gründen abweichen. Hierzu zählen unter anderem Faktoren wie allgemeine Wirtschaftsbedingungen, Schwankungen im Währungs- und Rohstoffsektor, sowie regulatorische Entwicklungen. Vorausschauende Aussagen in diesem Bericht werden weder aktualisiert noch revidiert. Der Halbjahresbericht erscheint in Deutsch und Englisch. Die deutsche Textversion ist bindend.

Lindt & Sprüngli informiert an folgenden Daten über den weiteren Verlauf des Geschäftsganges:

 

14. Januar 2014: Bekanntgabe Umsatz 2013

11. März 2014: Abschluss 2013: Bilanz-Pressekonferenz (Vormittag); Finanzanalysten-Präsentation (Nachmittag)

24. April 2014: 116. ordentliche Generalversammlung

August 2014: Halbjahresbericht Januar bis Juni 2014


Kontakt Media Relations

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG

Seestrasse 204, 8802 Kilchberg

Tel. +41 44 716 24 56/57/86

Mediarelations-in@lindt.com

Kontakt Investor Relations

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG

Seestrasse 204, 8802 Kilchberg

Tel: +41 44 716 25 37

investorrelations-in@lindt.com